Loipenberichte von Uwe Schirrmeister

Uwe Schirrmeister ist seit Januar 2018 registriert und hat seitdem 76 Loipenberichte verfasst. Uwe Schirrmeister ist Mitglied im Skiklub Oker/Harz e.V.

Heute Schneefall bei heftigem Wind

Temperaturen um 0° C, reichlich Schneefall. Die Loipen sind am Morgen frisch gespurt und werden sicherlich besser, was den Untergrund anbetrifft. Andererseits weht der Wind die Spuren schnell wieder zu und begrenzt das Vergnügen beim Skilaufen. Nur wenige unersättliche Skiläufer unterwegs. Das gilt heute, soweit ich erkennen kann, für alle Tannheimer Loipen. Also eigentlich 5 Sterne für die Präparation, der Abzug ist für dünne Stellen und unwirtliches Wetter.

Neuschnee ja, aber stark verweht

Gestern Abend hat es für kurze Zeit stark geschneit. Dabei aber kräftiger Wind, so dass die Loipen nur stellenweise mehr Auflage bekommen haben. Die Präparation hier ist super, aber weiterhin ist es sinnvoll, gute Skier zu schonen. Längere Abschnitte ohne Klassikspuren. Leider Katharina Hennig nicht beim Training getroffen; sie war bestimmt zu schnell für uns. 😉

Kaiserwetter heute, wir warten auf Schnee

Ferdinand hat es schon gut beschrieben. Heute strahlender Sonnenschein, aber angesichts der Schneehöhe warten wir auf Neuschnee, der für die nächsten Tage vorhergesagt ist.

Viele Kilometer präpariert, knappe Schneehöhen

Die Skitrail-Loipe von Tannheim über Zöblen, Schattwald, Unterjoch, Oberjoch und zurück ist gespurt mit einer kleinen Änderung der Streckenführung hinter Schattwald. Außerdem ist die Rehbach-Runde gespurt. Aufgrund der knappen Schneehöhe gibt es immer wieder Abschnitte, wo der Untergrund durchkommt, oft nur gefrorene Erde, aber hier und da auch Steinchen. Im Bereich Unterjoch ist es besonders knapp, um Oberjoch am besten. Streckenweise muss auf Klassikspuren verzichtet werden. Die 3 Sterne sind ein Mittelwert. Das schöne Bergpanorama war heute durch tief hängende Wolken beeinträchtigt.

Loipen top gepflegt

Alle Loipen sind bestens gepflegt. Immer wieder haben die Bullyfahrer Schnee von den Seiten aufgeschoben, um die Schneeauflage auf der Loipentrasse zu verbessern. Besonders auf den Wiesen östlich von Nesselwängle (Gaichtpassloipe) wurde dies fleißig gemacht. Der Haldensee ist zugefroren, aber kaum Schnee auf dem Eis. Deshalb (und vielleicht wegen geringer Eisdicke) kann die Loipe nicht über den See geführt werden. Man muss hin und zurück am Südufer des Haldensees laufen, wo es keine Klassikspuren gibt. Auf dem beschneiten Rundkurs bei Grän (mit Zipfel 1,3 km) kann man guten Gewissens mit seinen besten Skiern Runden drehen, so man mag.

Kaiserweg und Kaiserwetter

Oberhalb Marienteichbaude strahlender Sonnenschein, deshalb oben deutlich wärmer als unten. Von Torfhaus aus gestartet, alles top präpariert, das Spurgerät auf seinem Rückweg an den Hopfensäcken getroffen. Bereiche Torfhaus, Oderbrück, Achtermann, Königsbergloipe heute frisch präpariert einschließlich Abbegraben, Hopfensäcke und Verbindung vom Roten Bruch durch Dunkle Tannen nach Oderbrück. Mehr Skiläufer getroffen als Fußgänger und letztere waren rücksichtsvoll unterwegs. Nur wegen der bekannten Schwachstellen in der Rote-Bruch-Loipe reicht die Schneelage noch nicht für eine 5-Sterne-Topbewertung. Die mageren Stellen sind problemlos umfahrbar, am besten mit zweitbestem Material. Das Loipenteam hat jedenfalls aus den natürlichen Vorgaben das Optimum herausgeholt. Danke für den tollen Job!!!

Der späte Vogel fängt den Wurm

- zumindest heute wohl. Ich konnte erst gegen 15.30 Uhr auf Sonnenberg starten. - 2°, tiefe Wolken mit wenigen Lichtblicken, aber kein Nebel. Schneewittchen, Sonnenberg-Rehberg-Runde einschließlich Waage, alles super gespurt. Kleiner Abstecher nach St. Andreasberg: Jordanshöhe nicht gespurt. LLZ sowieso super präpariert einschließlich Wiesenrunde an der Straße. Verbindungsloipe auch gespurt, wirkte aber nicht so frisch wie die die oben beschriebenen Loipen. Eigentlich 5 Sterne; der Abzug kommt wegen zweier Wasserrinnen, die an der Seite gequert werden mussten, und weil ich zur Überquerung der L519 zweimal die Skier abschnallen musste bzw. abgeschnallt habe, weil ich sie liebe. :-) Ein großes Dankeschön an diejenigen, die am heutigen Sonntag gearbeitet haben, damit wir Skiläufer so gute Bedingungen antreffen!

Besser als vermutet

- 6 Grad, auf gefrorenem Grund 10-15 cm Pulverschnee. Im LLZ ist es um den Schießstand noch schlecht, sonst kann auf allen Runden gelaufen werden. Zum Skaten gewalzt ist die beschneibare Runde und die große 6er. Zum Spurenziehen reicht der Schnee noch nicht, streckenweise gibt es eine getretene Spur. Schneewittchenloipe ist auf getretener Spur gut laufbar, mit wirklich ganz seltenen Grundkontakten und 2 umgestürzten Bäumen.

Zurück