Loipenberichte für die Region Schwarzwald

Als Standard-Region festlegen

Keine Loipen gespurt

Im Hochschwarzwald sind zur Zeit keine Loipen gespurt. Der Altschnee ist schmutzig, hart und eisig, offene Stellen zwingen zur Umgehung oder man muss die Ski ein Stück tragen.

Schneemangel und keine gute Prognose im Südwesten

In den oberen Lagen des Hochschwarzwaldes hat es Altschnee und stellenweise Eisplatten, die in Abfahrten heikel sein können. Oft ist es harsch, doch mit steigenden Temperaturen taut die Schneedecke tagsüber oberflächlich auf. Auf den Waldwegen liegen Nadeln und Zapfen. Die nächsten Tage verschlechtern sich die Verhältnisse nochmal deutlich.

Schwierige Bedingungen

Der Starkregen der letzten Tage hat der Schneedecke arg zugesetzt und dann der Frost das ganze in buckelharte Eispisten verwandelt, überzuckert mit 3cm Neuschnee. Tannenzapfen, Nadeln, Zweige und Steine sind festgefroren und bilden Hindernisse, die gern mal zum Stürzen einladen. Habe heute am Stübenwasen einen festgefrorenen faustgroßen Stein mit etwas Mühe aus der Loipe entfernen können.

Morgen Schnee, Regen und stark böiger Wind

Die klassische Köpfle Loipe war heute im Wald wegen Schneemangel nicht gespurt, sondern nur gewalzt. Auf der Matt lief sich‘s in den Spuren morgens sehr gut. Und auf dem Stübenwasen war‘s heute ein Traum, im Gipfelbereich des Feldbergs eisig, hart und windig kalt.

Noch geht’s. Viel Neuschnee ist nicht zu erwarten.

Heute wieder viel Sonne. In den obersten Lagen des Hochschwarzwalds hat es noch 40cm festen Altschnee, im Wald oft kaum mehr als 10cm. Auch liegen wieder Nadeln und Staub auf den Waldwegen.

Oben wow, unten mau.

Sonniges Wetter auch heute Morgen, dazu kalter Wind und insgesamt wenig Schnee, so dass zur Zeit nur eine Klassikspur auf den Wegen angelegt wird. An vielen Stellen füllen sich diese Diagonalspuren mit Triebschnee und man ist lieber außerhalb in der freien Technik unterwegs.

Sonniger Tag, bescheidene Schneeverhältnisse

In den unteren Lagen hat es zu wenig Schnee. Der gebundene Neuschnee ist morgens kalt und stumpf. Das Zeug fährt sich wie auf Sand. Gegen Mittag, wenn es wärmer wird und die Pisten zerfahren sind, läuft es besser.

Kalter Wind, stumpfer Schnee

Die gemessenen -10°C fühlten sich heute Vormittag bei Gegenwind deutlich kühler an. Das lockere Neuschneepulver sieht schön aus, ist aber nicht leicht zu laufen, da die Ski wenig Führung haben. Die Reibung der Schneekristalle an den Laufsohlen ist groß, deshalb hartes Wachs zu empfehlen. Die Waldwege sind weiß und etwas besser zu laufen als in den Wochen zuvor.